29.05.2022 11:32   Greven-Gimbte Startseite  Kontakt  Impressum 
 


Neues
31.12.2021, 11:47 Uhr | Johannes Wilp Übersicht | Drucken
Respekt und Dank!
Johannes Wilp zum Jahreswechsel

In der Weihnachtspredigt ging unser Pastor, Dr. Martin H. Thiele (er feierte 2021 sein silbernes Priesterjubiläum), auf ein Wahlplakat ein, auf welchem es hieß „Respekt für Dich“. Diesen Gedanken möchte ich gerne im Bezug auf das Dorf Gimbte aufgreifen und ergänzen.


In Gimbte wurde in dem Jahr 2021 trotz der Coronakrise viel bewegt und/oder auf den Weg ge-bracht, was unser Dorf nachhaltig verändert hat oder verändern wird.

Da sind zum einen die Aktiven im Sportverein SC Blau Gelb Gimbte. Der neue Vorstand hat für eine Aufbruchsstimmung gesorgt. Ein Fitnesspark wurde errichtet, die Kleinsporthalle wurde fertig gestellt und mit den Sanierungsarbeiten des Sportheims wurde begonnen.
Nunmehr gibt es noch mehr Mög
lichkeiten für den Breitensport. Hinzu kommt ein neuer Jugendausschuss des Sportvereins, der sich speziell für die Kinder- und Jugendarbeit im Dorf einsetzen will.

Neben den politischen Gremien hat sich eine Arbeitsgruppe des Bürgervereins „Wir sind Gimbte“ daran gemacht, Ideen für die „Neue Mitte Gimbte“ zu sammeln. Bekanntlich wird es im Jahre 2023 einen Neubau für Feuerwehr und Jugendarbeit mit einem großen Gemeinschaftsraum an der Überwasserstraße geben.

Der Neubau des Kindergartens hat begonnen. Doch dies hat neue Fragen aufge
worfen, denen sich viele Bürger*innen engagiert widmen. Was passiert mit dem Altgebäude? Kommt es zu dem Abriss des Gebäudes? Bleibt der Spielplatz erhalten? Was wird aus der Idee eines altersgerechten Wohnens an dieser Stelle? Viele Fragen, auf die es hoffentlich 2022 eine zufriedenstellende Antwort gibt.

Im Sommer konnte der Dorfladen endlich sein Café eröffnen. Dieses Angebot wurde vor allem in den Sommermonaten durch viele Radtouristen gerne angenommen. Das Dorfladenteam und die vielen ehrenamtlichen Helfer*innen sorgen dafür, dass die Nahversorgung im Dorf sichergestellt ist. Gerade die älteren Mitbürger*innen wissen es zu schätzen, dass der Weg zum Einkauf nun nicht mehr weit ist und dass z.B. auch ein Mittagstisch angeboten wird. Diese Arbeit und die Umsetzung der Dorfladenidee wurden im Sommer auch durch den Besuch des Landrats Dr. Martin Sommer und der Regierungspräsidentin Dorothee Feller gewürdigt. Am 9. Dezember feierte der Dorfladen dann sein 1-jähirges Bestehen mit einem kleinen Fest unter 2G-Bedingungen vor dem Dorfladen.

Im Dorf konnte 2021 der Gimbter Kleinkunstmarkt durchgeführt werden und erstmals im September
ein Dorfflohmarkt, welcher sich als voller Erfolg darstellte, da er ebenso wie der Kleinkunstmarkt Besucher*innen aus der ganzen Region anzog.

Zu einer Kinder- und Jugendkonferenz lud die Stadt Greven ein. Ziel war es, den Bedarf und die Wünsche der Kinder und Jugendlichen im Dorf zu ermitteln. Ideen wurden entwickelt und bedürfen nun nach und nach der konkreten und realistischen Umsetzung. Ein wichtiges Thema waren fehlende Räumlichkeiten, da diese der Erweiterung des Kindergartens zum Opfer fielen.

Umgesetzt wurde die Idee eine Gimbte-App durch den Bürgerverein. Schon ca. 400 Bürger*innen haben dies App auf ihrem Handy und können sich nun über Termine, Veranstaltungen, Kaufgesuche und Angebote und vieles mehr informieren.

Am ersten November-Wochenende wurde der neue Pfarreirat und Kirchenvorstand gewählt. Die
Wahlbeteiligung lag im Dorf bei 17 %.

Auch das Blasorchester verlor wegen der Erweiterung des Kindergartens die Möglichkeit vor Ort zu proben. Die Tatkraft der Orchestermitglieder*innen ist es zu verdanken, dass dennoch in einer Scheune und später in der Mehrzweckhalle in Gelmer geprobt wurde, sodass zumindest ein kleines spontanes Konzert auf dem Dorfplatz stattfinden konnte.

Viele weitere Personen haben sich in der Feuerwehr, der Weihnachtsmarktgruppe, der Initiative
„Wir für Euch“ und anderen Gruppen für das Dorf engagiert, sodass ich an dieser Stelle sicherlich nicht auf alle eingehen konnte.

Wie ihr seht, war 2021 einiges los im Dorf und dies ist dem Ehrenamt der Gimbter zu verdanken.
Der Respekt und vor allem der Dank gebührt ALLEN, die sich für ein lebendiges Dorfleben in den Vereinen und Organisationen einsetzen. Mit diesem Respekt füreinander sollten wir auch das Jahr 2022 positiv angehen.



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.


kommentar Kommentar schreiben
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier! Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?

Impressionen
News-Ticker

 
   
0.05 sec.