04.12.2021 17:54   Greven-Gimbte Startseite  Kontakt  Impressum 
 


Neues
30.10.2021, 10:45 Uhr | Johannes Wilp Übersicht | Drucken
1. Kinder- und Jugendkonferenz
Ca. 50 Kinder nahmen teil

In allen Grevener Ortsteilen soll es eine Kinder- und Jugendkonferenz geben, um zu sehen welche Interessen und Bedürfnisse diese bei der Gestaltung ihrerUmwelt haben, so dass diese zukünftig besser berücksichtigt werden.

Der Auftakt zu diesen Veranstaltungen wurde am Donnerstag, 28.10.2021, in Gimbte gemacht. Kinder, Jugendliche, Vertreter aus Politik und Verwaltung trafen sich am frühen Abend am Gimbter Kindergarten und wurden dort durch den Gimbter Pastor, Dr. Martin Thiele, dem Bürgermeister, Dietrich Aden, sowie durch die Organisatoren der Veranstaltung, dem städtischen Jugendamt unter Leitung von Georg Dodt, begrüßt.



Die ca. 50  Kinder und Jugendlichen wurden in drei Gruppen aufgeteilt, so dass ein jeder die Möglichkeit hatte seine Bedürfnisse und Wünsche für eine zukünftige Kinder- und Jugendarbeit, aber auch generell an deren Umfeld zu benennen – hiervon wurde dann auch reichlich Gebrauch gemacht. Heraus kamen viele Projektideen, von welchen nachfolgend einige benannt werden:

  • Unterstützung bei der Dirtbahn
  • Ausreichend große Räume für die Kinder und Jugend, sachgerechte Ausstattung, die Nutzung der Räume sollte unabhängig der sonstigen Belegung möglich sein
  • Ein Spielplatz auch für die älteren Jahrgänge
  • Die Möglichkeit sich auf einem Platz zu treffen
  • Saubere, öffentliche Toiletten
  • Bolzplatz mit Toren, Basketballkorb, Tischtennisplatte und ggf. Tennisnetz
  • Besser Busanbindung an Greven (Anmerkung: Die R 51 wird ab 2022 stündlich nach Greven und Münster fahren)
  • Badestelle an der Ems
  • Skaterpark
  • Aktionen für den Umweltschutz
  • Klettergerüst, Streichelzoo, Bodentrampolin
  • Kino

Wünsche gingen aber auch Richtung dem Dorfladen, in dem sich die Kinder Schreibwaren, Bastelartikel und frisches Eis wünschen.

Nunmehr geht es aber auch darum, welche Projekte umgesetzt werden können, im Dorf, der neuen Dorfmitte und auch am neuen Standort des Jugendheims mit dem angrenzenden Bolzplatz. Für viele Projekte konnten aber schon einmal Projektpaten aus der Verwaltung und der Politik gefunden werden.

Der Auftakt ist somit gelungen. Nun gilt es dran zu bleiben!



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier! Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?

Impressionen
News-Ticker

 
   
0.05 sec.