27.07.2021 14:40   Greven-Gimbte Startseite  Kontakt  Impressum 
 


Neues
07.05.2021, 21:15 Uhr | Johannes Wilp Übersicht | Drucken
In Gimbte geht es voran
Bauvorhaben in der Ortsmitte

Seit einiger Zeit gibt es in Gimbte eine regelrechte Aufbruchsstimmung. Angefangen mit der erfolgreichen Teilnahme am Wettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft“, dem Dorfinnentwicklungskonzept (DIEK), der Gründung des Bürgervereins “Wir sind Gimbte e.V.“  und mit der hieraus hervorgegangenen Gründung einer Interessengemeinschaft zur Realisierung eines Dorfladens mit Café im Dorf.

Die Buslinie R51 fährt ab Januar 2022 stüncllich durch Gimbte und am Sportplatz kommt die Erweiterung der Sportanlage mit einer Sporthalle voran.

Im Dorfkern werden gleich mehrere Projekte zukunftsorientiert in Angriff genommen:

Auf Grund der positiven Bevölkerungsentwicklung wurde der Bedarf an einem neuen Kindergarten mit der Unterbringung von 3 Gruppen deutlich. Dieses Projekt wird auf dem jetzigen Bolzplatz durch einen Investor bis zum Sommer 2022 realisiert.

Die Feuerwehr bekommt ihr neues Domizil mit einer kleinen Verpflegungsküche an einem neuen Standort an der Überwasserstraße. In diesem erweiterten Gebäude, man kann es auch Dorfgemeinschaftshaus nennen, wird es dann auch einen separaten Jugendraum geben der gleichzeitig durch einen Mehrzweckraum für die eigentliche Jugendarbeit erweitert werden kann.
Dieser Mehrzweckraum und ein weiterer Raum können auf Anfrage zusätzlich zusammen gefügt werden (auf  immerhin 110 qm, gegenüber jetzt ca. 70 qm) und stehen dann in der Woche auch dem Blasorchester, dem Shanty-Chor, den Senioren, der Frauengemeinschaft und weiteren Gruppen zur Verfügung. Neue, behindertengerechte sanitäre Anlagen, eine kleine Küche, ein barrierefreier Zugang und Staumöglichkeiten runden das Gebäude ab.

Ebenfalls an diesem Standort wird es den neuen Bolzplatz geben, an dem dann auch die bisherige Tischtennisplatte und der Basketballkorb aufgestellt werden. Auch hier ist die Verwirklichung weiterer Ideen möglich.


Sicherlich wird der Eine oder Andere mit Wehmut an der alten Dorfschule hängen und sich gewünscht haben, dass dieses Gebäude erhalten bleibt (eine entsprechende Initiativgruppe gibt es hierzu bereits im Dorf). Doch der Erhalt des Gebäudes würde einen hohen 6-stelligen Betrag erfordern.
Es ergeben sich durch den in vielen politischen Gremien bisher einstimmig beschlossenen Weg viele neue positive Möglichkeiten. Wir Gimbter können uns darüber  freuen, dass dieses Projekt nunmehr mit dem Architektenwettbewerb in die Realisierungsphase kommt, so dass mit einer energetisch sinnvollen und nachhaltigen Baumaßnahme Anfang 2022 begonnen werden kann.

Auf den frei werdenden Flächen ist eine seniorengerechte  Bebauung ebenso möglich wie der Erhalt eines öffentlichen Spielplatzes. Also ein zentraler Treffpunkt in der Dorfmitte für Jung und Alt. Es gibt also die Chance, bei der Gestaltung der neuen Dorfmitte mitzuwirken.

Alles im Allem bleibt festzuhalten, dass sich die Entwicklung der Maßnahmen im Dorf auf einem guten Wege befinden und sich die bereits jetzt hohe  Attraktivität des Dorfes nochmals deutlich erhöhen wird.



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.


kommentar Kommentar schreiben
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier! Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?

Impressionen
News-Ticker

 
   
0.05 sec.