29.05.2020 09:57   Greven-Gimbte Startseite  Kontakt  Impressum 
 


Neues
09.04.2020, 08:17 Uhr | Johannes Wilp Übersicht | Drucken
Corona-Virus und das Leben in Gimbte
Ein Bericht von Johannes Wilp

Covid-19 stellt uns aktuell alle vor große Herausforderungen: In unserem täglichen Leben, im Beruf, in der Familie, in der Erziehung, beim Ausleben unseres Glaubens oder der Pflege unsererAngehörigen.

Hinzu kommt die fehlende Möglichkeit, sich mit Angehörigen in Pflegeheimen und Freunden zu treffen und zu unterhalten. Gerade zu Ostern wird uns dies schmerzlich bewusst.In dieser nun für uns so anderen und kuriosen Zeit gibt es dennoch auch viele Hoffnungsschimmer:Ich habe das Gefühl, die Menschen achten mehr aufeinander, durch die vielen Terminabsagen wirkt das Leben entschleunigter, es bleibt die Zeit für Dinge, welche man sonst außer Acht gelassen hätte.

Auch im Dorf geht es mit den großen und kleinen Projekten weiter:
Der Arbeitskreis für den Dorfladen ist weiterhin aktiv und versucht das Projekt voran zu bringen.
Auf dem Spielplatz des Kindergartens, welcher zur Zeit geschlossen ist, wurde ein neues Klettergerüst aufgestellt.
Die Stadt Greven hat den alten Baumstumpf auf dem Fußweg entlang der Hofstelle Hilmer beseitigt.
Anonyme Freiwillige sorgen dafür, dass die Vermüllung an den Straßen und Wegen im Dorfgebiet beseitigt wurden.
Dieses zeigt doch, dass es weiter geht. In diesem Sinne werden wir auch neue Herausforderungen, welche sicherlich noch auf uns zukommen, meistern.

Nunmehr wünsche ich Ihnen/ Euch eine schöne Osterzeit und frohen Lebensmut für die anstehenden Aufgaben.



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.


kommentar Kommentar schreiben
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier! Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?

Impressionen
News-Ticker

 
   
0.01 sec.